Mittelalterlicher Tisch
" 
 

Bau eines mittelalterlichen Tisches

!

 

 

 

 

In mittelalterlichen Heerlagern sieht man als Tisch-Konstruktionen immer wieder zwei Varianten: Zwei Holzböcke aus dem Baumarkt mit einem Brett drüber oder einen Biergarten-Tisch (mit Tischdecke, damit es nicht ganz so offensichtlich ist). Sowas wollten wir nicht, deshalb haben wir uns einen Tisch selbst gebaut.

Unser Tisch kommt ohne Nägel, Schrauben, Keile oder Bolzen aus. Alle Teile sind lose ineinander gesteckt oder aufeinander gelegt. Dadurch ist es sehr leicht, den Tisch zum Transport in seine Einzelteile zu zerlegen. Wir haben keine Ahnung, ob es im Mittelalter tatsächlich solche Tische gab. Aber die Mittel, einen solchen Tisch zu bauen, gab es auf jeden Fall. Die wichtigsten Werkzeuge beim Bau waren Säge, Stechbeitel und Hammer. Aus Bequemlichkeit haben wir auch Kreissäge, Stichsäge, Bohrmaschine und Bandschleifer eingesetzt, aber im Prinzip ginge es auch ohne diese Maschinen.

Anstelle einer Konstruktionszeichnung mit genauen Maßangaben gibt's hier lediglich ein paar Fotos. Welche Maße die Bretter haben müssen, hängt natürlich davon ab, wie groß der Tisch werden soll. Da hier jeder seine eigenen Ansprüche hat, sind die Fotos eher als Inspiration für den handwerklich begabten Bastler gedacht, und keine exakte Bauanleitung.

Die langen Teile sind alle gleich lang, nämlich so lang, wie der Tisch werden soll. Wie breit die Bretter sind, ist egal. Wenn die Bretter schmaler sind, nimmt man einfach mehr Bretter, so dass die gewünschte Breite des Tisches erreicht wird. Weniger Bretter machen weniger Arbeit. Die vier Beine des Tisches sind so lang, dass sie zusammen mit der Dicke der Bretter die gewünschte Höhe des Tisches ergeben. Die Quer-Teile sind so lang, wie der Tisch breit werden soll. Um die Maße für die einzelnen Teile zu erhalten, muss man dann nur noch ein wenig rechnen.

Unser Tisch hat einen Nachteil: Er ist ziemlich massiv, und obwohl man ihn für den Transport platzsparend in einzelne Bretter und Balken zerlegen kann, erfordert er eine gewisse Transportkapazität. Bevor Ihr also mit dem Bau Eures eigenen Tisches anfangt, überlegt Euch, wie Ihr das Ding transportieren könnt. Man kann vermutlich einen fast genauso stabilen Tisch mit halb so dicken Brettern und Balken bauen.

Wenn wichtige Dinge im Leben so wichtig sind, warum kümmern wir uns immer wieder erst um die unwichtigen?
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
News der "Öko-Baumwoll Fraktion in Beige"
 
Der von uns selbst geplante und veranstaltete kleine Mittelaltermarkt als Begleitung des Dorffestes in Schwittersum ist Geschichte. War ein tolles, wenn auch sehr nasses Erlebnis.
Kurzfristig notiert
 
Bilder aus Schillig und Schwittersum sind online. Einige Bilder werden noch folgen.
Infos / Termine
 
- 20.09. - 21.09.2014, MPS in Borken

weitere Planungen laufen.
Spruch des Monats
 
Der Mensch ist nicht geschaffen für die Welt, die er sich geschaffen hat.
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=