2011 Gelsenkirchen
"

 

21. – 25. April 2011,
Nienhauser Park zu Gelsenkirchen
 
Es war soweit! Saisonauftakt für uns und unser Heerlager zum Spectaculum in Gelsenkirchen. Eine Vorab Information der Spectaculum Verantwortlichen sollte den Auftakt noch interessanter machen. „Die Platzvergabe und der Aufbau des Lagers kann bereits ab Donnerstag und nicht erst ab Freitag erfolgen“. Leider kam auch die Nachricht, „Annika kann nicht mitmachen, kommt aber am Donnerstag zum Aufbau und am Samstag als Tourist“.
Am Donnerstag, gegen Mittag trafen sich also die ersten (Annika, Anika, Dirk) zur Platzvergabe und um mit dem Aufbau des Lagers zu beginnen. Die Platzvergabe lief echt entspannt. Igor scheint gut drauf (die Winterpause ist gut bekommen und er trägt wieder Bart) und der Platz an der ehemaligen Minigolfbahn, ist auch ganz gut. Der Aufbau verlief gut und am Abend stoßen dann auch Birgit und Markus dazu, die kein frei bekommen hatten und noch arbeiten mussten.
Auch unsere Freunde Christian und Tanja sind dann am frühen Abend da und können ihr Lager neben dem unseren anfangen aufzubauen.
Nach einer ruhigen Nacht (für Bibi und Dirk die erste Nacht in dem neu gebauten Bett) und einem guten Frühstück, konnte dann am Freitag der Aufbau des Lagers ganz entspannt weiter gehen. Wir haben ja schließlich einen Tag mehr Zeit.
Am Freitag  Abend dann die schlechte Nachricht! Nach gerade erst durchgeführtem Badezimmer Umbau steht bei Birgit und Dirk der Heizungskeller und die Garage unter Wasser. Das Haupt Abflussrohr ist verstopft. Dies bedeutete: Fahrt nach Hause (sind nur mal eben 300 Kilometer), Notdienst verständigen, Garten umgraben, Hauptrohr freilegen und nach dem Einsatz des Notdienstes alles wieder sauber machen. Ganz schön ekelig, der Samstag für Bibi und Dirk. Ein optimaler Saisonauftakt sieht anders aus.
 
Annika, Anika, Tanja, Christian und Markus verleben in der Zwischenzeit einen tollen, sonnigen Samstag, der durch das von Markus selbst gekochte Gulasch mit Knödeln, und dem Nachtkonzert von Schelmisch abgerundet wird.
Am Sonntag (Ostersonntag), pünktlich zum Frühstück und mit frischen Brötchen sind auch Bibi und Dirk wieder da und wenig später konnten wir auch Jan begrüßen, der mal für 2 Tage als Gast in unserem Lager mit machen wollte.
Der Sonntag, wieder ein sonniger Tag, ging dann am Abend mit dem Traumspektakel, dem Nachtkonzert von Saltatio Mortis und für Jan, mit einer Holländerin die kein Deutsch kann, zu ende.
 
Der Montag war dann ehr schon außergewöhnlich! Wenn man sich sonst am Sonntag Mittag schon ein wenig auf den Abbau am Abend freut, wollten wir diesmal trotz 2 Tagen mehr, gar nicht zurück in unsere Welt.
Schon jetzt freuen wir uns auf den Termin in Rastede, der ebenfalls an einem langen Wochenende stattfindet. Dort soll dann auch das neue Lagerhorn seine ordnungsgemäße Einweihung bekommen.
Für Gelsenkirchen bleibt, ein super aufregendes, und nicht normales Wochenende mit der Erkenntnis „der Platz am ehemaligen Golfplatz ist zwar ok, ein bisschen mehr Touristenverkehr kann es aber trotzdem sein“.
Wenn wichtige Dinge im Leben so wichtig sind, warum kümmern wir uns immer wieder erst um die unwichtigen?
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
News der "Öko-Baumwoll Fraktion in Beige"
 
Der von uns selbst geplante und veranstaltete kleine Mittelaltermarkt als Begleitung des Dorffestes in Schwittersum ist Geschichte. War ein tolles, wenn auch sehr nasses Erlebnis.
Kurzfristig notiert
 
Bilder aus Schillig und Schwittersum sind online. Einige Bilder werden noch folgen.
Infos / Termine
 
- 20.09. - 21.09.2014, MPS in Borken

weitere Planungen laufen.
Spruch des Monats
 
Der Mensch ist nicht geschaffen für die Welt, die er sich geschaffen hat.
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=